Logo insieme, insieme 21 8000 Zuerich
Spendenkonto PC 85-7693-2

Frühlingstreffen


Sonntag 27. April 2014, Wildegg (AG)

Das traditionelle Familienfest von insieme 21.
Plaudern, Spiel, Spass, Essen, das Zusammensein geniessen...,
alle kommen auf ihre Rechnung!

Infos und Anmeldung

 

Funktionelle Systeme und Entwicklungslogische Diagnostik


Zweitägiges Seminar für Eltern und Fachpersonen

17. und 18. Mai 2014, Werkheim Uster

Referent: Prof. Dr. Wolfgang Jantzen, einer der führenden Kenner der Neurowissenschaften in pädagogischen Kreisen (Vita)

Inhalt:

Am ersten Tag wird uns Prof. Dr. Jantzen anhand von Beispielen in die Theorie funktioneller Systeme einführen, psychologische Grundbegriffe klären (z.B. Motivation, Emotion), entwicklungspsychologische Grundlagen vorstellen und elementare Bedingungen erfolgreichen Lernens bei behinderten und nichtbehinderten Kindern erörtern.

Am zweiten Tag wird es um die psychologischen und pädagogischen Diagnostik gehen, nämlich um ihre vorrangige Orientierung an Vergleichen und damit an einem fiktiven Maßstab von „Normalität“. Vielfalt und Differenz erscheinen hier als Abweichung, als Sonderfall: Seien es Intelligenztests, Schulleistungstests, medizinische Diagnoseverfahren u.a.m. Das Problem liegt nicht darin, derartige Verfahren anzuwenden, sondern darin, aus ihnen unmittelbare Behandlungs-, Therapie-, Förderungsvorschläge abzuleiten.

Wie eine Entwicklungspsychologie und eine ihr entsprechende entwicklungslogische Diagnostik zu denken sind, die diesen Problemen Rechnung trägt, davon wird an diesem Tag die Rede sein.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 40 beschränkt, da das Seminar als Vortrag und als Diskussionsrunde geführt wird.

Ausschreibung und Anmeldung

 

Fachtagung "Yes we can!"


Mathematik (nicht nur) für Menschen mit Down-Syndrom
mit Waltraud Juranek

Das Konzept von „Yes, we can!“ ist eine effiziente Methode, die bei Kindern mit Down-Syndrom oder einer anders bedingten Rechenschwäche scheinbar Unmögliches möglich macht. Parallel zu den Basisfertigkeiten lernen die Kinder, auf eine spezielle Art mit den Fingern zu rechnen. Dadurch werden im Gehirn die zuständigen Rechenzonen aktiviert. Das Begreifen entwickelt sich aus dem Greifen.

Klicken Sie für Details und Anmeldung auf das jeweilige Datum:

22./23. Mai 2014 in Uster

5./6. Juni 2014 in Uster

26./27. September 2014 in Uster

17./18. Oktober 2014 in Bern

Dreamnight at the Zoo Zürich und Goldau


Freitag 6. Juni 2014, 18:30-22:00 Uhr

Auch dieses Jahr findet im Zoo Zürich die Dreamnight statt. Familien mit behinderten Kindern sind an diesem Abend (ausserhalb der regulären Öffnungszeit) eingeladen, kostenlos den Zoo zu besuchen. Eine Anmeldung (bis spätestens 25. Mai) ist unerlässlich.

Infos und Anmeldeadresse Zoo Zürich

Ebenfalls im Tierpark Goldau am selben Datum, 18:00-22:00 Uhr.

Infos und Anmeldung Tierpark Golda

Die Lösung steckt in jedem selbst...


Zweitägiges Intensivseminar mit Sabine Berndt nach dem Lovt-Konzept

28.-29. Mai 2014 Werkheim Uster

Oftmals wissen weder Eltern noch Erzieher, Pädagogen oder Therapeuten, warum ihre positiven Erziehungsziele und Fördermassnahmen nicht zur Umsetzung kommen und die Kinder genau das Gegenteil von dem tun, was für ihre Entwicklung und das soziale Miteinander wünschenswert wäre.



Dieses Seminar bietet Eltern aber auch Therapeuten bzw. anderen 
pädagogischen Berufsgruppen die Möglichkeit, oftmals ungünstige, für
 das Kind nicht zu verstehende Signale zu erkennen und so umzustellen,
 dass es dem Kind überhaupt erst möglich wird, für seine Entwicklung und Förderung positives Verhalten abzurufen. Es sollte den Bezugspersonen dazu verhelfen, eine einfühlsame, wertschätzende Erziehungs- und Förderkompetenz im Umgang mit dem Kind zu erlangen. Wir arbeiten nach dem LOVT-Konzept, einem verhaltenstherapeutischen, lösungsorientierten Ansatz.

Ausschreibung und Anmeldung

 

LOVT-Trainerausbildung


4 Module ab 3. Juli 2014 (Uster)

Wir freuen uns, Ihnen erstmals in der Schweiz die LOVT-Trainer-Ausbildung anbieten zu können. Während 12 Ausbildungstagen können Sie sich zum LOVT-Trainer mit Zertifikat ausbilden lassen. Die Ausbildung ist für Eltern, Heilpädagogen, FrüherzieherInnen, Logopädinnen, Therapeuten, Lehrer, Klassenassistenzen sowie andere Fachleute und Interessierte gedacht.

Das LOVT-Konzept wurde entwickelt, um videogestützt durch Bewusstmachen blockierende Systeme aufzudecken und im positiven Miteinander Wege der Veränderung zu erarbeiten. Wichtige Bestandteile des Konzeptes sind neueste Erkenntnisse der neuropsychologischen Grundlagenforschung und der Bindungsforschung.

Genauere Informationen entnehmen Sie der Ausschreibung. Da die Teilnehmerzahl auf 16 beschränkt ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung.

 

Wochenende für erwachsene Geschwister


Zusammen sind wir weniger allein: Verantwortung teilen - Zukunft gestalten

Ein Wochenende für erwachsene Geschwister von Menschen mit einer Behinderung.

Beginn: Freitag 15. August 2014, 18:00 Uhr
Ende: Samstag 16. August 2014, 16:00 Uhr
Ort: Leuenberg in Hölstein (BL)

Leitung: Dr. Sabine Hofer und Judith Christa Borter

Ausschreibung und Anmeldeinformationen

 

Pascal
Diese Seite wurde letztmals geändert am 24.04.2014